Sommer-Mädchen

Auf meinem Bastel- und Nähtisch sieht es aus, als wäre etwas Flauschiges explodiert - überall Stoffreste, Wolle und Füllwatte, lose Fäden und daneben ein überquellener Karton mit weiteren Stoffen. Aber Hauptsache, ich selbst finde mich zurecht und fühle mich wohl *lach*

Ich habe ein bisschen weiter an meinem Puppen-Schnittmuster gefeilt und mich dafür entschieden, sie etwas größer zu machen. Die Kleidung wollte ich häkeln (Ich sage nur: Vernichtung von Wollresten...) und sie sollte nach Sommer aussehen.

Und hier ist sie:


Sie ist fröhlich bunt geworden und es hat wirklich Spaß gemacht, die Farben zusammenzustellen. Außerdem liebe ich ihre Haare, die dank der Filzwolle ein bisschen Rasta-mäßig aussehen und sich wunderbar ineinander verkordeln lassen ♥


Dieses mal habe ich die Haare zusammengenäht und nicht geknüpft, so ist der Haaransatz auch bei den dicken Wollfäden knotenfrei geblieben. Mein Knackpunkt war wieder das Gesicht, ich habe schon überlegt, diese Aufgabe jemand anderem zu überlassen, so unzufrieden war ich am Anfang *lach* Jetzt sind die Augen mit Stoffmalfarbe sorgfältig aufgepinselt worden, ich kann einfach nicht großflächig sticken. Alles andere ist dann wieder klassisch aufgestickt worden, die rosa Wangen wurden mit einem Acryl-Marker aufgetupft und mit der Hand in den Stoff gerieben.


Ein wenig geärgert hat mich mein "Magic Marker", mit dem ich das Gesicht vorgezeichnet habe - statt nach der vorgegeben Zeit von selbst zu verschwinden, sind immer noch Reste des pinken Stiftes im Gesicht zu sehen. Hoffentlich verschwinden die noch...

Die Kleidung ist frei Schnauze gehäkelt, ich war erstaunt, wie gut das ging und wie viel Spaß es machte, sich die Muster auszudenken.

Ich freue mich schon auf die nächste, ich bin schon dabei, mir die Stoffe und Wolle zurecht zu legen.

Eine schöne Woche euch allen noch und danke fürs Vorbeischauen ♥

Liebe Grüße








verlinkt bei:
handmadeontuesday
creadienstag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen